01

Herzlich willkommen

ich freue mich über Ihren Besuch!

Sie interessieren sich für Klärungshilfe (Konfliktmoderation/Prävention/Coaching), dann lesen Sie bitte hier weiter.

Sie sind KollegIn und wollen sich in Klärungshilfe weiterbilden, dann bitte hier klicken.

Hier geht es zu meinem Blog.

02

Klärungshilfe

Sie sind Führungskraft und wollen Konflikte lösen?

Wo gehobelt wird, fallen Späne…
Konflikte sind normal und ein Ausdruck lebendigen Kontakts. Problematisch wird es dort, wo Konflikte nicht erkannt und fundiert geklärt werden – dann haben sie in der Regel verheerende Folgen. Dies betrifft sowohl die Arbeitsatmosphäre als auch den sachlichen Output.

Hier setzt die Klärungshilfe an.
Klärungshilfe ist eine hoch effektive, eigenständige Methode der Mediation. Ziel jeder Konfliktmoderation ist eine tragfähige Lösung, die alle Parteien einbezieht. Basis für eine solche Konfliktlösung ist aber stets die Klarheit zwischen den Konfliktparteien – und zwar immer auf beiden Ebenen: den Fakten und den Gefühlen. Ein besonders Augenmerk liegt damit auf der „Reparatur“ der verletzten Gefühle, die solange Lösungen torpedieren werden, als sie im Untergrund wirken können. Zu angemessenen, tragfähigen Lösungen verhelfe ich Ihnen mit der Methode der Klärungshilfe (sowohl im Raum München, in Bayern als auch bundesweit).

Wenn Sie mehr über Klärungshilfe wissen wollen…

Sie können sich nicht vorstellen, wie so ein Gespräch abläuft und wollen ein konkretes Beispiel? Ein ausführliches Klärungshilfebeispiel in einem Team finden Sie hier oder erleben Sie einen echten Fall aus meiner Praxis durch Lesen von Klärungshilfe 3 – Das Praxisbuch von Christoph Thomann und mir.

03

Prävention

Sie wollen in Ihrem Team eine Kultur, in der möglichst wenig unnötige Konflikte entstehen? Dann empfehle ich Ihnen, regelmäßige metakommunikative Gespräche nach dem Modell der „Teamgespräche“.

Teamgespräch heißt, Sie kommen mit Ihrem Team zweimal im Jahr über Ihre Führung, die atmosphärische Stimmung und die Abläufe ins Gespräch und können so rechtzeitig Irritationen korrigieren, den freien Fluss der Motivation fördern und zudem Ihre Führungskompetenz differenziert stärken. (zum Artikel „Teamgespräche“ geht’s hier – bitte klicken).

Ideal ist es, Ihr ganzes Unternehmen verständigt sich auf diese Kulturentwicklungsmaßnahme, die im Gegensatz zu anonymen Feedbackverfahren noch das Vertrauen fördert und eine gesunde Streitkultur wachsen lässt. Aber auch einzelne Vorreiter können einen solchen Wertewandel erfolgreich einläuten.

Ich habe diese Verfahren bereits in drei Unternehmen eingeführt und über 300 Führungskräfte persönlich in der Umsetzung begleitet. Wenn Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, mich direkt zu kontaktieren.

Lesen Sie hier ein Interview zum Thema Teamgespräche auf der Fachseite impulse.de

Und hier noch ein Link zum Artikel „Klarheit ist der natürliche Feind des Konflikts“.

04

Coaching

Sie sind in einer beruflichen Umorientierung oder Konfliktsituation und suchen Rat?

Coaching heißt für mich: Sie zu Ihren Zielen zu begleiten.
Dies kann in einem oder mehreren, kürzeren oder längeren Gesprächen geschehen, am Telefon oder in meinen Räumen.

Im ersten Gespräch
möchte ich gründlich verstehen, wie Ihre aktuelle Situation aussieht und was daran genau das Problem ist. Im zweiten Schritt geht es dann um Ihr Ziel, und was Sie bereits unternommen haben, um diesem näher zu kommen.

Der weitere Weg
ergibt sich dann höchst individuell. Wenn es angebracht und hilfreich ist, werde ich Ihnen helfen, selber neue Perspektiven auf ihre Situation zu finden, um zukünftig anders mit Ihrer Situation umzugehen und damit Ihre versiegten Ressourcen neu zu nutzen. In anderen Fällen halte ich mich aber auch nicht mit klaren Ratschlägen zurück, wenn es die Situation in meinen oder Ihren Augen erfordert.

Qualifikation

In meinem Coaching-Ansatz fließt meine systemische Therapeuten-Ausbildung (Mitglied Systemische Gesellschaft) mit meiner langjährigen Erfahrung als Klärungshelfer zusammen und ergibt eine spezielle Mischung aus Begleitung und Beratung – Expertencoaching. Verschwiegenheit ist mir dabei so selbstverständlich wie (trotz aller Struktur) höchst individuelles Vorgehen.

 

Typische Themen für ein Coaching

  • Begleitung in Führungsfragen
  • Übernahme von Führungsverantwortung
  • Unterstützung bei Unternehmensnachfolge
  • Konflikte mit Mitarbeitern, Kollegen, Kunden, Familienangehörigen
  • Selbst- und Zeitmanagement („work-live-balance“)
  • Umgang mit Überforderung
  • Sinnfrage und Neuorientierung

05

Weiterbildung

Werte Kollegin, werter Kollege, Sie wollen sich in Klärungshilfe aus- oder weiterbilden?

Dann sind Sie mir herzlich willkommen.

Einführungskurse
Wenn Sie sich für eine (zumeist zweitägige) Einführung interessieren, dann gibt es von ein paar kooperierenden Mediationsinstituten ausgeschriebene Einführungskurse (zB in Konstanz/Berlin/Freiburg/Zürich. Aktuelle offene Seminare
Eine andere Möglichkeit bestünde darin, dass Sie zusammen mit Kolleginnen/Kollegen selbst einen Kurs organisieren und mich als Referenten einladen. Für ein paar Beispiele klicken Sie bitte hier: „Interne“ Seminare

Ausbildungen

Klärungshilfe können Sie grundsätzlich in zwei Formen lernen.
Im Juni 2017 startete die (vorläufig letzte) 30-tägige Ausbildung im Südschwarzwald (IfK)

Im Frühjahr 2019 startet die neue 16-tägige Ausbildung in München (IfK)
Die Termine: 28-31 März / 2-5 Mai / 30 Mai – 2 Juni /27-30 Juni (Ersatztermin 3.6 Oktober) 2019

Neu: Klärungshilfe in Wien – 16 Tage in Kooperation mit Elmar Türk – Start im September 2018.

06

Blog

07

zu mir

IMG_0395sw-opt2

Seit 1996 begleite ich als selbständiger Berater und Konfliktexperte Menschen durch ihr Berufsleben. Mein zentraler Ansatz ist dabei die Klärungshilfe. Coaching mit Führungskräften und moderierte Teamgespräche sowie Management-Seminare zum Umgang mit Konflikten sind weitere Betätigungsfelder.

Meine intensive Ausbildung bei Dr. Christoph Thomann (Bern – Begründer der Klärungshilfe) beeinflusst bis heute zentral mein Denken und Arbeiten. Bisherige Höhepunkte unserer langjährigen Zusammenarbeit sind unser gemeinsames Buch „Klärungshilfe 3 – Das Praxisbuch“ und unsere Ausbildungen für werdende Klärungshelfer.

Daneben prägt meine Weiterbildung zum systemischen Psychotherapeuten und Organisationsberater meine Lebenseinstellung: Denken ist wundervoll, aber noch wundervoller ist das Erlebnis. Ich strebe danach, anderen Menschen stets partnerschaftlich zu begegnen, sozusagen auf gleicher Ebene, auf der Winkelwaage.

Studienabschlüsse

  • Psychologie (TU München)
  • Germanistik (LMU München)
  • Elektrotechnik (FH Augsburg / University of Central Lancashire)

Ausbildungen

  • Klärungshelfer (Christoph Thomann, Bern)
  • Mediator BM und Ausbilder BM (Bundesverband Mediation)
  • Psychotherapeut (zertifiziert von der Systemischen Gesellschaft)
  • Managementtrainer (IWL – Schulz von Thun; TSC)
  • Genderberater (Heinrich-Böll-Stiftung)

Lehrtätigkeiten

  • Universität Augsburg
  • Universität Würzburg
  • ENB (Elitenetzwerk Bayern)
  • Fachhochschule Kufstein

Mein Ansatz in der Begleitung

Mut zur „Wahrheit„: In schwierigen Situationen ist der Weg zu einer guten Lösung, den Konflikt klar zu sehen und beim Namen zu nennen. Dies erfordert den Mut, der „Wahrheit“ ins Auge zu sehen, was zumeist schmerzt.
Aber „Wahrheit“ heilt. Mit „Wahrheit“ ist hier nicht eine philosophische, absolute Größe gemeint, sondern das was der einzelne für „wahr“ nimmt, also seine subjektive Wahrnehmung. Was aus der Akzeptanz der „Wahrheit“ entsteht ist dann Kontakt zu sich selbst, zur Situation und zum anderen.
Kontakt kommt vor Kooperation. Erst wenn wieder Kontakt entstanden ist, können durch Kommunikation tragfähige Lösungen geschaffen sowie eine kooperative und leistungsfähige Zusammenarbeit angestrebt werden.

08

Veröffentlichungen

Christoph Thomann, Christian Prior: Klärungshilfe 3 – Das Praxisbuch – Hamburg 2007, ISBN 9783499622144

Es gibt Bücher, die möchte man in einem Rutsch durchlesen. Aber das sind meistens keine Fachbücher. Dieses Lehrbuch der Klärungshilfe habe ich so schnell nicht aus der Hand legen können. Es ist spannend, anrührend und lehrreich – eine seltene Trias.Friedemann Schulz von Thun

Inhalt: Drei Chefärzte – ein bewährtes Team – bis einer von ihnen unverschämte Forderungen stellt. Ein Drama in allen Akten, spannend vom Anfang („Wir haben einen Konflikt – können Sie uns helfen?“) bis zum Schluss („Herzlichen Dank“).

Lassen Sie sich von den 367 Seiten nicht schrecken. Das Buch ist so strukturiert, dass Sie auch nur den Fall lesen können und dabei ein „Gefühl“ für Klärungshilfe bekommen. Wenn Sie sich für die psychologischen Hintergründe interessieren, lesen Sie einfach nachträglich die kurzen theoretischen Einschübe, die das Geschehen reflektieren.

„Obwohl ich zeitlich sehr belastet bin, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen – eine spannende Lektüre für jede Führungskraft“ Prof. Dr. Alfred Hellstern, im Nachwort

09

Referenzen

  Otto
  Werachwerke
  Stadtwerke München
  Stadtwerke Augsburg
  Ategris Kliniken
  Städtisches Klinikum München
  Altertinen Krankenhaus Hamburg
  Diakonieverein Zehlendorf
  Diakonie Württemberg
  Augenzentrum Lüdenscheid
  Gesundheitsnetz Giessen
Sparkassen Versicherung
ebase
Sparkasse Hilden/Ratingen/Velbert
  EOS
  Pfälzer Flugmotoren Werke
  Grünecker
  Theater Trier
  TheaterSpielhaus München
  Warema
xpand
  Uni Hamburg
  Züricher Hochschule der Künste
Europauniversität Viadrina
Steinbeis Hochschule
  Bucerius Law School
  Hochschule des Saarlandes
Piper Verlag
  Gräfe und Unzer Verlag
  Fraunhofer
  Tennental Dorfgemeinschaft
  Neustart Österreich
  Ampelmann
  Pflanzen Kölle
  SchlaU Schule München
Mediationszentrale München
  SAP
Deutsche Angestellten Akademie
Wasser- und Schiffahrtsam Tönning
BWI Informationstechnik
  Flexim Berlin
  Moderatio
  Osram
  Phineo
  S-Bahn München
  SOS Kinderdorf
  Metropolregion München
  Grundschule Wessling
AWO München
  Bundesministerium für Umwelt
ckc – group
  Zeiss Jena
Bayerische Staatsministerium für Gesundheit
EADS Zentrale LFK Militärflugzeuge
astrium
Robert Bosch GmbH
debis
MAN – Technologie
3S – GmbH Kempten
VDE
Headquarter
T-Mobile
Axel Springer Verlag
Rosenheim/Wasserburg
Kühne +Nagel
DGB Bayern
Bürgerhospital Frankfurt am Main
Kreiskrankenhaus Rotenburg an der Fulda
Heiliggeist Krankenhaus Frankfurt
FTI Touristik
Jugendamt Ingolstadt
Gesundheitsamt Salzgitter
KDA Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt

Meine Kunden kommen aus den unterschiedlichsten Branchen. Wenn Sie ein persönliches Gespräch mit einem meiner Kunden möchten, um Auskunft über meine Arbeit zu erhalten, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an mich. Ich stelle gerne nach Absprache einen Kontakt her. Drei Kunden haben im Rahmen eines Artikels ihre Erfahrungen mit meiner Arbeit veröffentlicht:


Dr. Magret Ammann: Die Weiterbildung war für mich beruflich und persönlich eine wertvolle und bereichernde Erfahrung. Christian Priors Didaktik zeichnet sich durch Leichtigkeit und Charme aus und ist auf der anderen Seite gleichzeitig intensiv und fordernd. Die Teilnehmer, allesamt erfahrene Mediatoren und Ausbilder, haben die Besonderheiten der Klärungshilfe im Detail und Tiefe gemeinsam ausgelotet. Ich gehe heute entspannt und zuversichtlich in hoch eskalierte Konflikte und mache die Erfahrung, dass die Klärungshilfe die unternehmerischen Rahmenbedingungen optimal berücksichtigt und die Entwicklung einer echten Streitkultur fördert.


Dr. Walter Obenaus (Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht a.D.): Eine tiefe und nachhaltige Erfahrung, diese 16 Weiterbildungstage mit Christian Prior und Susanne Ulrich sowie uns 15 ausgebildeten MediatorInnen, SupervisorInnen und Beratern. Dass diese 16 Tage so gehaltvoll und gut waren, hat nicht nur mit dem überzeugenden Konzept der Klärungshilfe, sondern auch und in besonderer Weise mit Christian Prior zu tun:
In der von ihm angebotenen 16-tägigen Intensiv-Fortbildung in Klärungshilfe lebt Christian Prior die Inhalte, die er uns 15 Teilnehmern als essenzielle Bausteine einer guten Klärungshilfe vermittelt.  mehr darüber


Lisa Kosman: Ist es wirklich möglich in 16 Tagen Klärungshilfe zu lernen, um sich dann wie im grünen Praxishandbuch beschrieben durch die Schlangengrube wie Christian Prior zu bewegen? 4 Blöcke verbrachte ich mit 15 weiteren gut ausgewählten Mediatoren und Mediatorinnen, um mein/unser Können durch die Klärungshilfe zu bereichern und zu ergänzen. Bereits nach den ersten 2 Tagen war ich vom Wissen der mit mir lernenden Kollegen beeindruckt und freute mich auf einen regen, vielfältigen, fachlichen Austausch, der sich von Modul zu Modul intensivierte und das reichhaltige Klärungshilfeprogramm zu einer Intensivkur werden ließ. mehr darüber


Karin Schreiner: „Die Ausbildung `Klärungshilfe für Mediatoren` empfand ich gleichermaßen klar, strukturiert und inhaltsgewaltig wie fein, sensibel und orientiert an den Bedürfnissen der TeilnehmerInnen. Lernen mit allen Sinnen auf allen Ebenen mit einem authentischen und professionellen Trainer. Danke Christian!“


Carsten Banse: Die Ausbildung „Klärungshilfe für Mediatoren“ war in jeder Hinsicht ein Highlight für mich! Persönlich für mich, nach vielen Weiterbildungen das vorerst letzte Stück zum nun ganz Runden gefunden zu haben! Vor allen Dingen aber auch, weil einfach alles stimmte: Angefangen beim Plus der Ausbildung im Cap-Institut mit Susanne Ulrich. mehr darüber


Irmela Feige: Lieber Christian, die Ausbildung bei Dir ist ein echter Gewinn für mich – sie ist methodisch wunderbar abwechslungsreich und nutzt alle Kanäle – intellektuell, emotional und oft auch sehr sinnlich. Ich habe die intensive und gleichzeitig leichte Lernatmosphäre genossen, in der die Tage wie im Flug vergehen. mehr darüber


André Thomaßen: Ich habe Christian Prior und die Klärungshilfe auf einem Kongress kennen gelernt und war von beidem sehr beeindruckt.
Für mich stand gleich fest: Das möchte ich unbedingt lernen! Mit dieser Euphorie bin ich ins erste Ausbildungsmodul eingestiegen und habe gleich gespürt, dass dies genau das ist, was ich brauche. mehr darüber


Prof. Hellstern: „Unsere Produktivität, wenn ich es mal so nennen darf, ist durch die Klärung deutlich angestiegen und dabei ist das Betriebsklima entspannter.“ mehr darüber


Oberin Constanze Schlecht: „Also kurz gesagt: das Coaching hat mir neue heilsame Perspektiven gezeigt, mich dazu ermutigt, klar zu sein, Beruhigung in den Prozeß gebracht, eine proaktive Haltung in Bereichen der Lähmung, Verlangsamung wo nötig, und immer wieder Kontakt und Verstehen – und all das an seiner individuell passenden Stelle. Dies sind für mich heute Grundlagen für einen präventiven Umgang mit Konflikten..“ mehr darüber


Oberin Caren Hünlich: „Oft gilt es ja in der Führungsposition als Fehler, wenn man einen externen Begleiter holt: der oder die kann es wohl nicht alleine. Und da ist es sehr wertvoll, daß man mal einen solchen Prozeß selber erlebt hat und sieht, welche Fehler und Konflikte man sich erspart.“ mehr darüber

10

Kontakt

Mein Tageshonorar ist Verhandlungssache und abhängig von Branche und Aufwand.

Ich freue ich auf einen Anruf oder eine Mail von Ihnen.

Christian Prior
0176 / 22 60 75 25
Mail: kontakt@christian-prior.de

Christian Prior

Efeuweg 2

82216 Gernlinden

0176 / 22 60 75 25

Amstgericht München

St-Nr. 411/54386

1. Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten („Hyperlinks”), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.

Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.

Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!

Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Datenschutz

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Diese Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten von Essentials on Communication Ltd. wie Postanschriften, Telefonnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

AGB

Christian Prior / Klärungshilfe Praxis und Ausbildung

§1 Allgemein
Allen Leistungen von Christian Prior unterliegen diese AGB

§2 Veranstaltungen für Kunden
Seminare oder Workshops, in denen Christian Prior für einen Kunden lehrend oder moderierend tätig wird, werden von Ihm nach besten Wissen und Können ausgeführt. Ein Vertrag kommt in der Regel durch den E-Mail-Austausch oder mündlich per Telefon zustande. Auf eine gesonderte Verschriftlichung legt Christian Prior keinen Wert. Vertrauen gegen Vertrauen.

§3 Zahlungsbedingungen
Rechnungen sind bei Erhalt sofort ohne Abzug zahlbar. Ist der Rechnungsbetrag nicht innerhalb von 7 Tagen nach dem Rechnungsdatum eingegangen, ist der Veranstalter berechtigt, Verzugszinsen geltend zu machen. Die Verzugszinsen betragen 10 % p. a. über dem zur Zeit der Berechnung geltenden Basiszinssatz (§ 247 BGB) der Deutschen Bundesbank. Bei schriftlicher Mahnung ist der Veranstalter berechtigt, pro Mahnung eine Mahngebühr von 10 Euro zu berechnen. Zahlungen sind für den Empfänger grundsätzlich kostenfrei zu leisten. Dies gilt auch für Zahlungen aus dem Ausland und auch dann, wenn eine Transaktionsgebühr anfällt. Die Kosten des Zahlungsverkehrs gehen immer zu Lasten des Veranlassers der Transaktion.

Alle Honorare und Seminargebühren verstehen sich zuzüglich der zur Zeit der Leistung geltenden Umsatzsteuer. Wird innerhalb des Vertragszeitraumes der Umsatzsteuersatz geändert, gelten die Zeiträume mit den jeweiligen Umsatzsteuersatz als getrennt vereinbart.

§4 Stronobedingungen
Stornierungen müssen stets schriftlich erfolgen. Bei Abmeldung bis vier Wochen vor Beginn werden bis 4 Wochen vor der Veranstaltung mit 50% der vereinbarten Tageshonorare oder Pauschalen dem Auftraggeber in Rechnung gestellt. Bei Absage bis 2 Wochen vor der Veranstaltung werden dem Auftraggeber 100% der vereinbarten Tageshonorare oder Pauschalen in Rechnung gestellt. Nimmt der Auftraggeber nicht die volle Leistung in Anspruch, so besteht für den nicht genutzten Teil kein Rückvergütungsanspruch. Kosten für Fremdleistungen gehen grundsätzlich zu Lasten des Auftraggebers.

§5 Absage Einzel-Coachingtermine
Stornierungen von Einzel-Coachings durch den Kunden müssen mindestens sieben Arbeitstage vor dem vereinbarten Termin abgesagt werden. In diesem Fall wird ein Ersatztermin vereinbart. Wenn das Coaching innerhalb von vier Werktagen abgesagt wird fallen 100% des vereinbarten Honorars an.  Eventuell anfallende Stornogebühren, wie z.B. Hotel, Raummiete, etc. werden vom Vertragspartner übernommen, ebenso entstandene Fahrtkosten.
Sollte ein Termin von Seiten des Coaches aufgrund höherer Gewalt (u.a. auch Krankheit, Unfall o.ä.) verschoben werden müssen, wird der Coach telefonisch unter einer zu hinterlassenden Rufnummer schnellstmöglich informieren und einen zeitnahen Ersatztermin anbieten.

§6 Klärungshilfe Ausbildungen
Der Teilnehmer verpflichtet sich, stillschweigen über die geteilten Fälle und offenbarten persönlichen Geschichten der anderen zu bewahren. Er ist zudem bereit, die auftretenden Konflikte zu klären und sich einer Klärung stellen – getreu dem Motto: Leben, was wir lehren. Durch seine Zusage per Mail verpflichtet sich der Teilnehmer, den vollen Teilnahmebetrag zu entrichten und bei einer Absage bis acht Wochen vor offiziellen Beginn einen geeigneten Ersatzteilnehmer zu benennen. Andernfalls behält der Veranstalter den Beitrag zu 100% ein. Im Falle eines Ausfalls von Christian Prior (durch höhere Gewalt – auch Krankheit, Unfall o.Ä.) wird das betroffene Modul auf den vorab kommunizierten Ersatztermin verschoben. Im Falle werden zudem weitere, spätere Termine vereinbart.

§12 Vertrauliche Informationen, Datenschutz

Die Vertragspartner werden wesentliche und nicht allgemein bekannte Angelegenheiten des anderen Vertragspartners mit der im Geschäftsleben üblichen Vertraulichkeit behandeln. Die Vertragspartner nutzen oder verarbeiten personenbezogene Daten des jeweils anderen Vertragspartners nur für vertraglich vereinbarte Zwecke. Sie sichern diese Daten insbesondere gegen unbefugten Zugriff und werden sie nur mit Zustimmung des anderen Vertragspartners an Dritte weitergeben.

Christian Prior ist der besondere Schutz von Kundendaten ein großes Anliegen. Er verpflichtet sich, über alle ihm im Rahmen des Coachings oder in Klärungen zugetragenen Informationen die Person selbst oder ihr Unternehmen bzw. beteiligte Personen betreffend, auch über die Beendigung des Coachings/ Trainings hinaus, Stillschweigen zu bewahren sowie schriftliche Unterlagen sorgfältig verschlossen aufzubewahren.

§13 Haftung

Bei der Coaching- und Klärungshilfetätigkeit handelt es sich um eine Dienstleistung, die keine Erfolgsgarantie beinhaltet. Alle gegebenen Empfehlungen sind sorgfältig abgewogen. Eine Haftung wird ausgeschlossen. Die Teilnahme an Veranstaltungen erfolgt grundsätzlich in eigener Verantwortung und auf eigene Gefahr. Die Teilnahme an Coachings oder Klärungen oder Seminaren setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus. Die Sitzungen sind kein Ersatz für eine ärztliche Behandlung oder Psychotherapie. Im Honorar/ in den Teilnahmegebühren ist keine Versicherung enthalten.

§14 Gerichtstand
Gerichtsstand ist ausschließlich München.

§15 Schlussbestimmungen
Für unsere Geschäftsbeziehungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen uns und dem Auftraggeber gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen oder eine Regelung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, wird hierdurch die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt. Abweichend ausgehandelte Abmachungen sind nur gültig, wenn sie schriftlich vereinbart worden sind. Für Aufträge, die durch uns vermittelt, aber von den Lieferanten direkt bestätigt, geliefert, ausgeführt und berechnet werden, gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Lieferanten. Zusätzlich oder abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vertrages lässt die Wirksamkeit des Vertrages im übrigen unberührt.

Stand: 23.04.2017 (Ãnderungen vorbehalten)

 

 

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher
Christian Prior
Efeuweg 2
82216 Gernlinden
kontakt@christian-prior.de
http://christian-prior.de/impressum

Arten der verarbeiteten Daten:
– Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
– Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
– Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).
– Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
– Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Kategorien betroffener Personen
Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).
Zweck der Verarbeitung
– Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
– Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
– Sicherheitsmaßnahmen.
– Reichweitenmessung/Marketing

Verwendete Begrifflichkeiten
„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen
Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen
Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten
Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer
Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen
Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht
Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.
Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung
Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Status gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.

Löschung von Daten
Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit Grundstücken und für 10 Jahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genommen wird.

Geschäftsbezogene Verarbeitung
Zusätzlich verarbeiten wir
– Vertragsdaten (z.B., Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).
– Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie)
von unseren Kunden, Interessenten und Geschäftspartner zwecks Erbringung vertraglicher Leistungen, Service und Kundenpflege, Marketing, Werbung und Marktforschung.

Agenturdienstleistungen
Wir verarbeiten die Daten unserer Kunden im Rahmen unserer vertraglichen Leistungen zu denen konzeptionelle und strategische Beratung, Kampagnenplanung, Software- und Designentwicklung/-beratung oder Pflege, Umsetzung von Kampagnen und Prozessen/ Handling, Serveradministration, Datenanalyse/ Beratungsleistungen und Schulungsleistungen gehören.

Hierbei verarbeiten wir Bestandsdaten (z.B., Kundenstammdaten, wie Namen oder Adressen), Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos), Vertragsdaten (z.B., Vertragsgegenstand, Laufzeit), Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie), Nutzungs- und Metadaten (z.B. im Rahmen der Auswertung und Erfolgsmessung von Marketingmaßnahmen). Besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten wir grundsätzlich nicht, außer wenn diese Bestandteile einer beauftragten Verarbeitung sind. Zu den Betroffenen gehören unsere Kunden, Interessenten sowie deren Kunden, Nutzer, Websitebesucher oder Mitarbeiter sowie Dritte. Der Zweck der Verarbeitung besteht in der Erbringung von Vertragsleistungen, Abrechnung und unserem Kundenservice. Die Rechtsgrundlagen der Verarbeitung ergeben sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (vertragliche Leistungen), Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Analyse, Statistik, Optimierung, Sicherheitsmaßnahmen). Wir verarbeiten Daten, die zur Begründung und Erfüllung der vertraglichen Leistungen erforderlich sind und weisen auf die Erforderlichkeit ihrer Angabe hin. Eine Offenlegung an Externe erfolgt nur, wenn sie im Rahmen eines Auftrags erforderlich ist. Bei der Verarbeitung der uns im Rahmen eines Auftrags überlassenen Daten handeln wir entsprechend den Weisungen der Auftraggeber sowie der gesetzlichen Vorgaben einer Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO und verarbeiten die Daten zu keinen anderen, als den auftragsgemäßen Zwecken.

Wir löschen die Daten nach Ablauf gesetzlicher Gewährleistungs- und vergleichbarer Pflichten. die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird alle drei Jahre überprüft; im Fall der gesetzlichen Archivierungspflichten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf (6 J, gem. § 257 Abs. 1 HGB, 10 J, gem. § 147 Abs. 1 AO). Im Fall von Daten, die uns gegenüber im Rahmen eines Auftrags durch den Auftraggeber offengelegt wurden, löschen wir die Daten entsprechend den Vorgaben des Auftrags, grundsätzlich nach Ende des Auftrags.

Therapeutische Leistungen und Coaching
Wir verarbeiten die Daten unserer Klienten und Interessenten und anderer Auftraggeber oder Vertragspartner (einheitlich bezeichnet als „Klienten“) entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, um ihnen gegenüber unsere vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen zu erbringen. Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Zu den verarbeiteten Daten gehören grundsätzlich Bestands- und Stammdaten der Klienten (z.B., Name, Adresse, etc.), als auch die Kontaktdaten (z.B., E-Mailadresse, Telefon, etc.), die Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, Honorare, Namen von Kontaktpersonen, etc.) und Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie, etc.).

Im Rahmen unserer Leistungen, können wir ferner besondere Kategorien von Daten gem. Art. 9 Abs. 1 DSGVO, insbesondere Angaben zur Gesundheit der Klienten, ggf. mit Bezug zu deren Sexualleben oder der sexuellen Orientierung, ethnischer Herkunft oder religiösen oder weltanschaulichen Überzeugunge, verarbeiten. Hierzu holen wir, sofern erforderlich, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7, Art. 9 Abs. 2 lit. a. DSGVO eine ausdrückliche Einwilligung der Klienten ein und verarbeiten die besonderen Kategorien von Daten ansonsten zu Zwecken der Gesundheitsvorsorge auf Grundlage des Art. 9 Abs. 2 lit h. DSGVO, § 22 Abs. 1 Nr. 1 b. BDSG.

Sofern für die Vertragserfüllung oder gesetzlich erforderlich, offenbaren oder übermitteln wir die Daten der Klienten im Rahmen der Kommunikation mit anderen Fachkräften, an der Vertragserfüllung erforderlicherweise oder typischerweise beteiligten Dritten, wie z.B. Abrechnungsstellen oder vergleichbare Dienstleister, sofern dies der Erbringung unserer Leistungen gem. Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO dient, gesetzlich gem. Art. 6 Abs. 1 lit c. DSGVO vorgeschrieben ist, unseren Interessen oder denen der Klienten an einer effizienten und kostengünstigen Gesundheitsversorgung als berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit f. DSGVO dient oder gem. Art. 6 Abs. 1 lit d. DSGVO notwendig ist. um lebenswichtige Interessen der Klienten oder einer anderen natürlichen Person zu schützen oder im Rahmen einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.

Die Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Fürsorgepflichten sowie Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich ist, wobei die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten alle drei Jahre überprüft wird; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

Google Analytics
Wir setzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated).

Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden nach 14 Monaten gelöscht oder anonymisiert.

Vimeo
Wir können die Videos der Plattform “Vimeo” des Anbieters Vimeo Inc., Attention: Legal Department, 555 West 18th Street New York, New York 10011, USA, einbinden. Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy. WIr weisen darauf hin, dass Vimeo Google Analytics einsetzen kann und verweisen hierzu auf die Datenschutzerklärung (https://www.google.com/policies/privacy) sowie Opt-Out-Möglichkeiten für Google-Analytics (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) oder die Einstellungen von Google für die Datennutzung zu Marketingzwecken (https://adssettings.google.com/.).

Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke

Christian Prior